Ausstellung ist beendet - Seite wird nicht mehr aktualisiert

Preußen und Sachsen

Szenen einer Nachbarschaft

Erste Brandenburgische Landesausstellung
Schloss Doberlug, Schlossplatz 1, 03253 Doberlug-Kirchhain
7. Juni bis 2. November 2014

Ausstellung ist beendet – Seite wird nicht mehr aktualisiert

Kultur machen! – Wandel bewirken?

Nachhaltige regionale Entwicklung durch Kulturprojekte

Tagung am 18. September 2015

im Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte, Potsdam

Tagung: Kultur machen! – Wandel bewirken? Die Brandenburgische Gesellschaft für Kultur und Geschichte gGmbH/Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte (HBPG) lädt gemeinsam mit dem Institut für Kunstwissenschaft und Historische Urbanistik an der Technischen Universität Berlin und der Richard-Schöne-Gesellschaft für Museumsgeschichte e. V. herzlich zu einem interdisziplinären Austausch ein. Die Tagung bringt Initiatoren, Wissenschaftler sowie Entscheidungsträger aus Kultur und Politik zusammen, um gemeinsam zu diskutieren, welche Ziele sich Macher kultureller Veranstaltungen in der Region Brandenburg setzen und wo ihre Grenzen liegen.

Die moderierte Debatte ist Abschluss der Ersten Brandenburgischen Landesausstellung »Preußen und Sachsen. Szenen einer Nachbarschaft«, die das HBPG 2014 im Schloss Doberlug mit großem Erfolg durchgeführt hat. Sie ist zugleich ein »Blick nach vorn« auf Wege und Ziele künftiger Kulturprojekte im Land Brandenburg.

Im Mittelpunkt der Diskussion steht weniger die Bewertung der technisch-organisatorischen Umsetzung des Projekts Erste Brandenburgische Landesausstellung. Vielmehr richtet sich das Interesse auf die zwei Leitbegriffe »kulturelle Identität« und »nachhaltige regionale Entwicklung«, mit denen sich der gesellschaftliche Sinn und die kulturpolitische Absicht solcher Unterfangen beschreiben lassen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.
Um Ihre Anmeldung bis zum 11. September 2015 unter sekretariat@hbpg.de oder telefonisch unter 0331.620 85 81 wird gebeten.

Veranstaltungsort:

Haus der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte
Kutschstall, Am Neuen Markt 9
14467 Potsdam

Flyer mit Tagungsprogramm (Download PDF, 1,9MB)

Trailer zur Landesausstellung

wo Preußen Sachsen küsst

Spielfilmspots zur Ersten Brandenburgischen Landesausstellung

 

Making-Of

 

Eine Produktion von Studierenden der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" Potsdam-Babelsberg (HFF)
© HFF 2014

Landesausstellung war großer Publikumserfolg

Am 2. November senkte sich der Vorhang

Zahlreiche Schaulustige waren dabei, als Ausstellungskuratorin Anne-Katrin Ziesak und der Direktor des Hauses der Brandenburgisch-Preußischen Geschichte Dr. Kurt Winkler am Sonntag, den 2. November um 19 Uhr das Tor zum Schloss Doberlug symbolisch schlossen. Bei Fanfarenklängen und Bollerschüssen gaben sie den Schlüssel an Doberlug-Kirchhains Bürgermeister Bodo Broszinski zurück. Danach wurde mit einem fulminanten Feuerwerk der Erfolg der Landesausstellung gefeiert, die 96.118 Besucher anzog und damit die Erwartungen der Veranstalter bei weitem übertraf.